28. isw-forum: KLIMA-IMPERIALISMUS Planetarische Ausbeutung und Neo-Kolonialismus

Samstag, 24. September 202213-18:00 Uhr EineWeltHaus München, Großer SaalSchwanthalerstr. 80, Rgb. (U4/5 Theresienwiese) und online via Zoomkonferenz (Meeting-ID: 869 9613 3952) mit: Prof. Dr. Ulrich Brand Politikwissenschaftler und AutorKlima-Imperialismus – seine Bedeutung für das Nord-Süd-Verhältnis Kathrin Hartmann Freie Journalistin, Rechercheteam “Die Anstalt”, AutorinExternalisierung von Klimaschutzmaßnahmen und ihre Bedeutungfür den globalen Süden Dr. Kerem Schamberger Kommunikationswissenschaftler,…… 28. isw-forum: KLIMA-IMPERIALISMUS Planetarische Ausbeutung und Neo-Kolonialismus weiterlesen

Keinen Euro für Krieg und Zerstörung!

Statt dessen Milliarden für eine soziale, gerechte und ökologische Friedenspolitik! Stoppt den Krieg! Verhandeln statt Schießen! (Unterzeichnet den Aufruf kann unter https://verhandeln-statt-schiessen.de/ !) Aufruf zum bundesweiten dezentralen Aktionstag am 1. Oktober 2022 Auch die Fi Traunstein Traunreut Trostberg wird sich beteiligen! Für das Erreichen dieser Ziele verlangen wir Abrüstung statt Aufrüstung und die Abkehr von…… Keinen Euro für Krieg und Zerstörung! weiterlesen

Die Gefahr des doppelten Selbstmords: Atomkrieg und Erderwärmung

mit Reiner Braun (IPB -International Peacebureau) Vortrag und Diskussion 19:30 Uhr, EineWeltHaus, München, großer Saal Die Menschheit steht an einem Scheidepunkt, einerseits durch dieGefahr eines Atomkrieges andererseits durch den Klimawandelund die Zerstörung der Biosphäre. Internationale Kooperation ist nichtnur zur Überwindung der dramatisch gestiegenen Atomkriegsgefahrnotwendig, sondern auch unabdingbarer Bestandteil zur Abwendungder Klimakatstrophe. Veranstalter: Münchner Friedensbündnishttps://www.muenchner-friedensbuendnis.de/Aktuell Außerdem:…… Die Gefahr des doppelten Selbstmords: Atomkrieg und Erderwärmung weiterlesen

Forderung zum Antikriegstag: Ukrainekrieg durch Diplomatie beenden

https://www.ippnw.de/startseite/artikel/de/forderung-zum-antikriegstag-ukraine.html Pressemitteilung der IPPNW zum Antikriegstag 2022 Die Friedensnobelpreisträger-Organisation IPPNW fordert mit Blick auf den Antikriegstag am 01. September, den Fokus nach mehr als 6 Monaten Ukrainekrieg auf eine Verhandlungslösung zu richten. Das heute veröffentlichte IPPNW-Papier „Waffenstillstand und Frieden für die Ukraine“ gibt einen Überblick über bestehende Vorschläge und mögliche Schritte, den Krieg in der…… Forderung zum Antikriegstag: Ukrainekrieg durch Diplomatie beenden weiterlesen

Gegen einen neuen Rüstungswettlauf

DGB Bayern Pressemitteilung vom 30. August 22 zum Antikriegstag Stiedl: „Zusätzliche Ausgaben für Verteidigung und Friedenssicherung dürfen nicht zulasten unseres Sozialstaates gehen.“ Anlässlich des Antikriegstages am 1. September ruft der DGB Bayern unter dem Motto „Für den Frieden! Gegen einen neuen Rüstungswettlauf! Die Waffen müssen endlich schweigen!“ im Freistaat zu zahlreichen Kundgebungen und Veranstaltungen auf.…… Gegen einen neuen Rüstungswettlauf weiterlesen

Friedensökologischer Appell an die Bundesregierung – Schaden von der Bevölkerung abwenden

zu unterzeichnen unter: : https://chng.it/yJcd5CM28W Die in viele massive Völkerrechtsbrüche seit dem Ende des Kalten Krieges verwickelten NatoStaaten beantworten den Krieg Russlands gegen die Ukraine mit einem Wirtschaftskrieg ausvielen Einzelmaßnahmen wie Sanktionen, Embargos und Extrazöllen.Ihr Bestreben, Russland zu ruinieren – so die Außenministerin Baerbock nach Kriegsausbruchführt zu sozialen Verwerfungen in Europa und weltweit, die der…… Friedensökologischer Appell an die Bundesregierung – Schaden von der Bevölkerung abwenden weiterlesen